Bürgerbeteiligung am Bodensee
Sag's doch Mach Mit!
Spielregeln Onlinebeteiligung zum Uferpark

Die Onlinebeteiligung zum Uferpark gab Ihnen die Möglichkeit, Ihre Ideen und Anregungen zur Gestaltung des Uferparks einzubringen. Vom 21. September bis zum 15. Oktober 2015 konnten Sie Ihre Ideen zu bestimmten Themenbereichen einreichen und die Vorschläge anderer Bürgerinnen und Bürger kommentieren. Anschließend konnten die eingereichten Ideen mit Zustimmung (grünes Plus) oder Ablehnung (rotes Minus) versehen werden, damit die Stadt ein Stimmungsbild erhält.

In den folgenden Themenbereichen konnten Sie Ihre Ideen und Kommentare einbringen und diskutieren:

Darüber stand ein Forum für Lob und Ihre Kritik zur Verfügung. Eingebrachte Vorschläge konnten daraufhin vom 16. bis 26. Oktober 2015 bewertet werden. Die Bewertung diente als Stimmungsbild, um festzustellen, welche Vorschläge auf besonderen Zuspruch in Friedrichshafen stoßen. Die Vorschläge waren also Informationsgrundlagen, keine Entscheidungsgrundlagen für die demokratisch gewählten Vertreter, die letztendlich auch die Verantwortung für Entscheidungen tragen müssen.

Die Vorschläge wurden fachlich bewertet und gingen bei entsprechender Eignen im Rahmen der Beschlussfassung des Gemeinderates im April 2016, als Aufgabenbeschreibung in den Städtebaulichen Ideenwettbewerb [Link] ein. Der Ideenwettbewerb, für den sich Planerbüros bis im November 2016 bewerben konnten, richtete sich an Arbeitsgemeinschaften bestehend aus Landschaftsarchitekten, Architekten/Stadtplaner und Verkehrsplaner.

Ein Preisgericht mit externen und internen Vertretern hat am 12. September 2017 aus 18 Arbeiten vier gleichwertige Preisträger ausgewählt. Etwa 80 Bürgerinnen und Bürger wirkten am Donnerstag, 28. September 2017 aktiv beim öffentlichen Planungsworkshop mit.

Die Preisträger stellten bei diesem Workshop erstmals ihre Entwürfe detailliert der Öffentlichkeit vor. Anschließend konnten die Bürgerinnen und Bürger die vorgeschlagenen Planungen gemeinsam mit den Büros direkt an den Plänen diskutieren. Die Ideen und Anregungen wurden gesammelt und sind bei der anschließenden Überarbeitungsphase der Entwürfe eingeflossen. Am 28. November hat Preisgericht in der abschließenden Sitzung die überarbeiteten Beiträge bewertet und zwei erste Preise vergeben. Diese sind hier einzusehen.

Die Siegerentwürfe stellen die Grundlage für das folgende Bebauungsplanverfahren dar.