Bürgerbeteiligung am Bodensee
Sag's doch Mach Mit!
Spielregeln Onlinebeteiligung zum Uferpark

Ziele: Wozu dient die Onlinebeteiligung zum Uferpark?

Die Onlinebeteiligung zum Uferpark gibt Ihnen die Möglichkeit, in zwei Phasen Ihre Ideen und Anregungen zur Gestaltung des Uferparks einzubringen. In der ersten Phase können Sie Ihre Ideen zu bestimmten Themenbereichen einreichen und die Vorschläge anderer Bürgerinnen und Bürger kommentieren. Anschließend können Sie die eingereichten Ideen mit Ihrer Zustimmung (grünes Plus) oder Ablehnung (rotes Minus) versehen, damit die Stadt ein Stimmungsbild erhält. Die Vorschläge werden ausgewertet und gehen in die Erstellung der Beschlussvorlage für den Gemeinderat ein. Vorbehaltlich der Zustimmung durch den Gemeinderat wird anschließend ein Planungswettbewerb stattfinden. Nach einer fachlichen Bewertung durch die Verwaltung gehen geeignete Bürgerideen in die Aufgabenbeschreibung für diesen Wettbewerb der Planungsbüros ein.
Die zweite Phase der Onlinebeteiligung schließt sich an, sobald die Pläne vorliegen. Die vier Entwürfe der Planungsbüros werden durch die Stadt Friedrichshafen ausgewählt und Ihnen an dieser Stelle vorgestellt. Dann sind Ihre konkreten Verbesserungsvorschläge zu diesen Planentwürfen gefragt.

Was können Sie tun?

In der ersten Phase können Sie Ihre Ideen und Kommentare in folgenden Themenbereichen einbringen und diskutieren:

Darüber hinaus steht ein Forum für Ihr Lob und Ihre Kritik zur Verfügung. Zusätzlich können Sie die vorgebrachten Vorschläge kommentieren und ab dem 16. Oktober bewerten.

In der zweiten Phase haben Sie die Möglichkeit, sich vier Planentwürfe im Detail anzusehen und konkrete Verbesserungsvorschläge dazu abzugeben

Was geschieht mit Ihren Eingaben?

Die Bewertung dient als Stimmungsbild, um festzustellen, welche Vorschläge auf besonderen Zuspruch in Friedrichshafen stoßen. Die Vorschläge sind also Informationsgrundlagen, keine Entscheidungsgrundlagen für die demokratisch gewählten Vertreter, die letztendlich auch die Verantwortung für Entscheidungen tragen müssen. Ihre Ideen und Einreichungen aus der ersten Phase gehen in die Beratungen des Gemeinderates im November und bei entsprechender Eignung in die Aufgabenstellung des Planungswettbewerbes ein. Verbesserungsvorschläge aus der zweiten Phase werden nach einer Prüfung durch die Verwaltung an die entsprechenden Planungsbüros zur Überarbeitung ihrer Vorschläge weitergegeben.

Darüber hinaus möchten wir Sie ermutigen, auch Ihre Vorschläge in Bezug auf die Verbesserung dieser Plattform zu äußern und eventuelle Fragen zu stellen. Hierzu haben Sie im Forum „Lob und Kritik“ die Möglichkeit.

Zum Ablauf: Wann kann ich mitmachen?

Phase 1 (21.09.- 26.10.2015)
Vom 21. September - 15. Oktober 2015 können Sie hier Ihre Ideen einreichen und die Vorschläge anderer kommentieren. In dieser Zeit ist noch keine Abstimmung möglich.
Vom 16. bis 26. Oktober können Sie dann über die eingereichten Vorschläge abstimmen, um zu zeigen, welche Ideen Ihnen besonders am Herzen liegen. In dieser Zeit ist das Einreichen und Kommentieren von Ideen nicht möglich. Dieses Vorgehen soll sicherstellen, dass alle eingereichten Ideen die gleichen Chancen zur Abstimmung haben und nicht etwa frühzeitig eingereichte Vorschläge einen Vorteil erlangen.
Anschließend werden die Ideen ausgewertet und gehen in die Beschlussvorlage für den Gemeinderat ein.

Phase 2 (Zeitraum wird noch festgelegt)
Die Termine für die zweite Beteiligungsphase stehen noch nicht fest. Wir teilen Ihnen die Daten auf dieser Onlineplattform sowie über die üblichen Kanäle mit, sobald sie feststehen.

Wie melde ich mich an, gebe Ideen ein oder stimme ab?

Alle Antworten rund um technische Fragen zur Benutzung der Plattform finden Sie in den FAQ